Inga Höltmann (http://ingahoeltmann.de/) ist Expertin für die Themen Kulturwandel in Unternehmen, New Work und Digital Leadership und Gründerin der digitalen Führungskräfte-Akademie “Accelerate Academy” (http://accelerate-academy.de). Sie ist ausgebildete Wirtschaftsjournalistin, zu ihren Auftraggebern gehören der Berliner Tagesspiegel und das Deutschlandradio Kultur. Twitter: @ihoelt

Aktuell Gründer und zentraler Moderator des Premium-Getränkekollektivs. Außerdem Begleiter "bei ein paar anderen Organisationen".

Katharina Krentz ist seit 2005 bei der Robert Bosch GmbH beschäftigt. Seit 2012 ist sie als Beraterin für die digitale Zusammenarbeit, Chief Corporate Community Manager und Reverse Mentorin verantwortlich für digitale Arbeitsmethoden und konzentriert sich auf Community-basierte und netzwerkbasierte Zusammenarbeit, letzteres auch als Working Out Loud (WOL) bekannt.

Anne Haker ist Organisationberaterin und systemischer Coach bei der Unternehmensberatung HRpepper Management Consultants in Berlin. Davor war sie als Personalmanagerin in der Automobil-Branche verantwortlich für die Bereiche Mitarbeiterbindung und Innovationsmanagement.

Dr. Wolfgang Ernst ist Global Head of Service Sales bei Oerlikon Manmade Fibers in Remscheid. Davor war der 45-jährige Ingenieur Head of Sales and Executive Vice President bei der BB Engineering GmbH.

Franziska Olbricht ist Social Workplace Consultant bei netmedia und hat diverse Unternehmen auf dem Weg zu digital-vernetzter Zusammenarbeit begleitet. Ihr Fokus sind dabei die Gestaltung von Veränderungen und mitarbeiterorientierte Kommunikation.

 

Tim Mikša ist Gründer, CEO der Strategieberatung netmedia und begleitet seit über 10 Jahren Unternehmen bei der digitalen Transformation. Mit seinem Team hilft er Organisationen auf ihrem Weg zu digitalvernetzten Arbeitsweisen, agilen Arbeitsformen und digitalen Arbeitsumgebungen.

Lydia Schültken ist Gründerin von workhacks. Sie hat die besten Instrumente erfolgreicher Teams zur Zusammenarbeit und Arbeitsorganisation verdichtet und daraus ein branchenübergreifendes Veränderungsprogramm für Abteilungen und Projektteams entwickelt. Seit Jahren ist sie leidenschaftliche Vor- und Mitdenkerin der neuen Arbeitswelt und konzipiert neue, menschengerechte Herangehensweisen an Veränderung und Transformation. Inspiriert durch die Berliner Startup Szene, agiles Management, Design Thinking und Erkenntnissen aus Verhaltensforschung, Neurobiologie und positiver Psychologie gestaltet sie wirkungsvolle Veränderungen auf Augenhöhe mit allen Beteiligten. Als Co-Autorin von Management Y und Digital Leadership gestaltet sie den aktuellen Diskurs zur neuen Arbeitswelt mit. Das Buch zum gleichnamigen Programm „workhacks“ erscheint im September 2017 im Haufe Verlag. Ihr Handwerk hat Lydia bei Bertelsmann, der Berliner Stadtreinigung und in digitalen Unternehmen gelernt.

Die Entwicklung von Organisationen hin zu mehr Agilität ist die Leidenschaft von Jochen Weiss. Er kann dabei auf mehr als 10 Jahre Beratungserfahrung zurückblicken, mit dem Fokus auf Kommunikations- und Qualifizierungsthemen (z.B. Transfer von Methoden aus SCRUM in die Welt außerhalb der IT & systemisches Coaching) inkl. Veränderungs- und Transformationsbegleitung.

Madeleine verfügt über mehr als 8 Jahre Erfahrung in der Personalarbeit. Dabei verantwortete sie u.a. Projekte im Bereich Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und Change Management in einem international agierenden Konzern sowie in der Beratung. Madeleines Arbeit basiert auf fundiertem Fachwissen, einem agilen und zukunftsgerichteten Mindset sowie Kreativität und Mut, neue Wege auszuprobieren.

Silke Otto absolvierte sowohl eine kaufmännische als auch eine juristische Berufsausbildung, der sich ein internationales Betriebswirtschaftsstudium anschloss. Sie war in internationalen Führungsrollen im Personalwesen tätig und verantwortete hier die Themen Strategische Personalentwicklung und Performance Management. Nach Fortbildungen im Bereich Coaching, Kommunikationspsychologie, Potenzialdiagnostik und Systemische Organisationsentwicklung, gründete sie die Wertefabrik mit den Tätigkeitsschwerpunkten Talentförderung, Führungskräfteentwicklung und Berufsorientierung für junge Menschen.

Dr Leandro Herrero is the CEO, Chief Organization Architect and lead designer of the products and services of The Chalfont Project, an international firm of organizational architects. He is the pioneer of Viral Change, a people Mobilizing Platform in organizations, a methodology that delivers large scale behavioural and cultural change.

Der studierte Kulturwissenschaftler ist Geschäftsführender Partner von ORCA van Loon Communications und berät mittelständische Unternehmen und Großkonzerne in digitalen Transformationsprozessen und damit verbundenen Fragen der Unternehmens- und Change Kommunikation.

Als Consultant für Unternehmenskommunikation berät der studierte Kommunikationswissenschaftler seit mehreren Jahren nationale und internationale Mittelständler sowie Großkonzerne in Fragen der digitalen Transformation, Change Kommunikation und Veränderungen in der Unternehmenskultur.

Der studierte Kulturwissenschaftler berät in seiner Funktion als Head of Digital bei ORCA van Loon Communications mittelständische und Großunternehmen in Fragen der strategischen Online- und Social Media-Kommunikation sowie deren Anwendung in der internen Kommunikation.

Martin Müller ist seit 2013 in der Unternehmenskommunikation von Vodafone Deutschland tätig. Als Digital Media Specialist verantwortete unter anderem die Einführung des Digital Workplace im Unternehmen. Er versucht täglich, das Buzzwordbingo der Digitalisierung mit Leben zu füllen – macht aber auch gern mal Print.