Programm

Donnerstag, 19. Oktober 2017
08:30 - 09:00 Einlass und Ausgabe der Tagungsunterlagen
Donnerstag, 19. Oktober 2017
09:30 - 09:45 Begrüßung durch die Tagungsmoderatorin

Begrüßung durch die Tagungsmoderatorin

Inga Höltmann
Freie Journalistin
Inga Höltmann
Freie Journalistin

Inga Höltmann (http://ingahoeltmann.de/) ist Expertin für die Themen Kulturwandel in Unternehmen, New Work und Digital Leadership und Gründerin der digitalen Führungskräfte-Akademie “Accelerate Academy” (http://accelerate-academy.de). Sie ist ausgebildete Wirtschaftsjournalistin, zu ihren Auftraggebern gehören der Berliner Tagesspiegel und das Deutschlandradio Kultur. Twitter: @ihoelt

Donnerstag, 19. Oktober 2017
09:45 - 10:30 Opening: (Zusammen)Arbeiten auf Augenhöhe

Opening: (Zusammen)Arbeiten auf Augenhöhe

Uwe Lübbermann
Premium-Cola
Uwe Lübbermann
Premium-Cola

Aktuell Gründer und zentraler Moderator des Premium-Getränkekollektivs. Außerdem Begleiter "bei ein paar anderen Organisationen".

Change Management im Unternehmen, schön und gut. Aber wer gehört denn zum Unternehmen? Die Mitarbeitenden, vielleicht noch die festen Freien, das war es meist. Was passiert, wenn alle Beteiligten dazu gehören?

Donnerstag, 19. Oktober 2017
10:30 - 11:00 Vernetzung
Modul I: Designing the Change#456f89
Mittwoch, 19. Juli 2017
11:00 - 11:40 Best Case: Digital Workplace bei Vodafone Deutschland

Best Case: Digital Workplace bei Vodafone Deutschland

Martin Müller
Vodafone GmbH

Zu Nikolaus eingeführt, zu Weihnachten bereits die Mehrheit der Mitarbeiter als aktive Nutzer. Das gelingt, wenn vom ersten Moment an ein echter Mehrwert da ist. Und die Mitarbeiter den auch erkennen. Digital Workplace ist eben mehr als die Einführung neuer Tools. Im Optimalfall ist es das Ende von „dashabenwirschonimmersogemacht“.

Modul I: Designing the Change#456f89
Donnerstag, 19. Oktober 2017
11:40 - 12:20 Best Case: Working Out Loud – eine Methode für die digitale und vernetzte Zusammenarbeit

Best Case: Working Out Loud – eine Methode für die digitale und vernetzte Zusammenarbeit

Katharina Krentz
Robert Bosch GmbH
Katharina Krentz
Robert Bosch GmbH

Katharina Krentz ist seit 2005 bei der Robert Bosch GmbH beschäftigt. Seit 2012 ist sie als Beraterin für die digitale Zusammenarbeit, Chief Corporate Community Manager und Reverse Mentorin verantwortlich für digitale Arbeitsmethoden und konzentriert sich auf Community-basierte und netzwerkbasierte Zusammenarbeit, letzteres auch als Working Out Loud (WOL) bekannt.

Was ist eigentlich „Working Out Loud (WOL)“? Was genau verbirgt sich hinter dieser Bezeichnung und warum hört man in Verbindung mit digitaler Transformation, Kulturwandel und vernetzter Zusammenarbeit aktuell so viel darüber? Das Praxisbeispiel der Bosch Gruppe gibt hierüber Aufschluss und zeigt auf, warum und vor allem wie die Methode innerhalb des Unternehmens eingesetzt wird. Zudem erfahren Sie, warum „Working Out Loud“ auch für Sie und Ihr Unternehmen geeignet ist und wie Sie am besten anfangen.

Donnerstag, 19. Oktober 2017
12:20 - 12:30 Vorstellung der Interactive Session
Donnerstag, 19. Oktober 2017
12:30 - 13:30 Lunch
Interactive Session#c1af56
Donnerstag, 19. Oktober 2017
13:30 - 15:00 workhacks – einfach besser arbeiten

workhacks – einfach besser arbeiten

Lydia Schültken
workhacks
Lydia Schültken
workhacks

Lydia Schültken ist Gründerin von workhacks. Sie hat die besten Instrumente erfolgreicher Teams zur Zusammenarbeit und Arbeitsorganisation verdichtet und daraus ein branchenübergreifendes Veränderungsprogramm für Abteilungen und Projektteams entwickelt. Seit Jahren ist sie leidenschaftliche Vor- und Mitdenkerin der neuen Arbeitswelt und konzipiert neue, menschengerechte Herangehensweisen an Veränderung und Transformation. Inspiriert durch die Berliner Startup Szene, agiles Management, Design Thinking und Erkenntnissen aus Verhaltensforschung, Neurobiologie und positiver Psychologie gestaltet sie wirkungsvolle Veränderungen auf Augenhöhe mit allen Beteiligten. Als Co-Autorin von Management Y und Digital Leadership gestaltet sie den aktuellen Diskurs zur neuen Arbeitswelt mit. Das Buch zum gleichnamigen Programm „workhacks“ erscheint im September 2017 im Haufe Verlag. Ihr Handwerk hat Lydia bei Bertelsmann, der Berliner Stadtreinigung und in digitalen Unternehmen gelernt.

workhacks sind einfallsreiche und wirksame Methoden, um die Zusammenarbeit und die Arbeitsergebnisse von Teams zu verbessern. Lernen Sie in dieser Session, wie workhacks funktionieren, lassen Sie sich von 5 Beispielen inspirieren und entwickeln Sie einen „Superworkhack“ für sich oder Ihr Team.

Interactive Session#c1af56
Donnerstag, 19. Oktober 2017
13:30 - 15:00 High Performance Design Thinking „Vernetzung & Digital Collaboration“

High Performance Design Thinking „Vernetzung & Digital Collaboration“

Tim Miksa
netmedianer GmbH
Tim Miksa
netmedianer GmbH

Tim Mikša ist Gründer, CEO der Strategieberatung netmedia und begleitet seit über 10 Jahren Unternehmen bei der digitalen Transformation. Mit seinem Team hilft er Organisationen auf ihrem Weg zu digitalvernetzten Arbeitsweisen, agilen Arbeitsformen und digitalen Arbeitsumgebungen.

Franziska Olbricht
netmedianer GmbH
Franziska Olbricht
netmedianer GmbH

Franziska Olbricht ist Social Workplace Consultant bei netmedia und hat diverse Unternehmen auf dem Weg zu digital-vernetzter Zusammenarbeit begleitet. Ihr Fokus sind dabei die Gestaltung von Veränderungen und mitarbeiterorientierte Kommunikation.

 

In diesem Workshop erleben Sie, wie Sie das Thema Vernetzung & digitale Zusammenarbeit mit Design Thinking gestalten und begleiten können. Ausgehend von einer fiktiven Problemstellung aus der Change-Begleitung durch HR/Kommunikation durchlaufen wir gemeinsam einen kompletten Design Thinking Prozess und entwickeln Persona, Ideen und Prototypen.

Interactive Session#c1af56
Donnerstag, 19. Oktober 2017
13:30 - 15:00 Experimentieren – Fehler mit Ansage?

Experimentieren – Fehler mit Ansage?

Jochen Weiss
iic link
Jochen Weiss
iic link

Die Entwicklung von Organisationen hin zu mehr Agilität ist die Leidenschaft von Jochen Weiss. Er kann dabei auf mehr als 10 Jahre Beratungserfahrung zurückblicken, mit dem Fokus auf Kommunikations- und Qualifizierungsthemen (z.B. Transfer von Methoden aus SCRUM in die Welt außerhalb der IT & systemisches Coaching) inkl. Veränderungs- und Transformationsbegleitung.

Madeleine Nüssle
iic link
Madeleine Nüssle
iic link

Madeleine verfügt über mehr als 8 Jahre Erfahrung in der Personalarbeit. Dabei verantwortete sie u.a. Projekte im Bereich Organisationsentwicklung, Personalentwicklung und Change Management in einem international agierenden Konzern sowie in der Beratung. Madeleines Arbeit basiert auf fundiertem Fachwissen, einem agilen und zukunftsgerichteten Mindset sowie Kreativität und Mut, neue Wege auszuprobieren.

Wie lassen sich die Vorteile einer Start-Up Kultur auf andere Unternehmensformen übertragen, um so schnell und flexibel auf Veränderungen reagieren zu können? Lassen Sie gemeinsam experimentieren – reflektieren – optimieren. Ganz Start-up-like!

Interactive Session#c1af56
Donnerstag, 19. Oktober 2017
13:30 - 15:00 "change-SPRINT" in die digitale Welt

"change-SPRINT" in die digitale Welt

Silke Otto
Wertefabrik
Silke Otto
Wertefabrik

Silke Otto absolvierte sowohl eine kaufmännische als auch eine juristische Berufsausbildung, der sich ein internationales Betriebswirtschaftsstudium anschloss. Sie war in internationalen Führungsrollen im Personalwesen tätig und verantwortete hier die Themen Strategische Personalentwicklung und Performance Management. Nach Fortbildungen im Bereich Coaching, Kommunikationspsychologie, Potenzialdiagnostik und Systemische Organisationsentwicklung, gründete sie die Wertefabrik mit den Tätigkeitsschwerpunkten Talentförderung, Führungskräfteentwicklung und Berufsorientierung für junge Menschen.

Der Workshop ist im agilen SPRINT-Format aufgebaut. In diesem Setting erarbeiten wir einen Fahrplan für Veränderungsvorhaben im Rahmen der Digitalisierung. Ein aktueller Praxisfall aus der Industrie liefert uns hierfür die Basis. Im Workshop werden Sie Teil eines Change Teams und erleben so die Methoden und Herausforderungen von Veränderungsarbeit in Organisationen.

Donnerstag, 19. Oktober 2017
15:00 - 15:30 Kaffeepause
Modul II: Accompanying the Change#b29089
Donnerstag, 19. Oktober 2017
15:30 - 16:10 Best Case: Führungskräfte als Change-Treiber

Best Case: Führungskräfte als Change-Treiber

Dr. Wolfgang Ernst
Oerlikon Manmade Fibers (OMF)
Dr. Wolfgang Ernst
Oerlikon Manmade Fibers (OMF)

Dr. Wolfgang Ernst ist Global Head of Service Sales bei Oerlikon Manmade Fibers in Remscheid. Davor war der 45-jährige Ingenieur Head of Sales and Executive Vice President bei der BB Engineering GmbH.

Anne Haker
HRpepper Management Consultants
Anne Haker
HRpepper Management Consultants

Anne Haker ist Organisationberaterin und systemischer Coach bei der Unternehmensberatung HRpepper Management Consultants in Berlin. Davor war sie als Personalmanagerin in der Automobil-Branche verantwortlich für die Bereiche Mitarbeiterbindung und Innovationsmanagement.

Das traditionsreiche Technologieunternehmen Oerlikon Manmade Fibers (OMF) hat umfassende Veränderungen durchgemacht: neue Geschäftsmodelle und eine neue, agilere Kultur mussten aufgrund des digitalen Wandels her. Der Weg dahin war ungewöhnlich: Die Führungskräfte wurden sofort über strategische Projekte zu den entscheidenden Change-­Treibern – keine theoretischen Programme, direkt in die Praxis.

Modul II: Accompanying the Change#b29089
Donnerstag, 19. Oktober 2017
16:10 - 16:55 Impuls: No multiplication, no social movement. No social movement, no culture. So, what about HR and internal comms?

Impuls: No multiplication, no social movement. No social movement, no culture. So, what about HR and internal comms?

Dr. Leandro Herrero
The Chalfont Project
Dr. Leandro Herrero
The Chalfont Project

Dr Leandro Herrero is the CEO, Chief Organization Architect and lead designer of the products and services of The Chalfont Project, an international firm of organizational architects. He is the pioneer of Viral Change, a people Mobilizing Platform in organizations, a methodology that delivers large scale behavioural and cultural change.

If HR and internal comms wants to play a leading role in the shaping of a corporate culture, fit for the future, they must abandon traditional ‘training and engagement models’ in favour of a social movement frame of work. This is about orchestrating bottom up, grassroots, peer-to-peer networks, and installing a people Mobilizing Platform instead of using ‘change management methods’. It’s about cause, instead of mission. About internal activism instead of ‘engagement’. About large scale mobilization instead of small scale leadership and team development. Shifts as scary as exciting. There is a future for HR and internal comms after all.

Interactive Session II (Wiederholung)#c1af56
Donnerstag, 19. Oktober 2017
17:00 - 17:00
Mittwoch, 19. Juli 2017
19:00 - 19:00 Dinnerausflug
Freitag, 20. Oktober 2017
07:00 - 07:45 Yoga

Entspannt und gedehnt starten wir in den zweiten Tag.

Freitag, 20. Oktober 2017
09:00 - 10:00 Einlass & Frühstück
Change Lab#ec666b
Freitag, 20. Oktober 2017
10:00 - 15:00 Beschreibung

Beschreibung

Hendrik Schulze van Loon
ORCA van Loon Communications
Hendrik Schulze van Loon
ORCA van Loon Communications

Der studierte Kulturwissenschaftler ist Geschäftsführender Partner von ORCA van Loon Communications und berät mittelständische Unternehmen und Großkonzerne in digitalen Transformationsprozessen und damit verbundenen Fragen der Unternehmens- und Change Kommunikation.

Jakob Baugirdis
ORCA van Loon Communications
Jakob Baugirdis
ORCA van Loon Communications

Als Consultant für Unternehmenskommunikation berät der studierte Kommunikationswissenschaftler seit mehreren Jahren nationale und internationale Mittelständler sowie Großkonzerne in Fragen der digitalen Transformation, Change Kommunikation und Veränderungen in der Unternehmenskultur.

Dennis Kossenjans
ORCA van Loon Communications
Dennis Kossenjans
ORCA van Loon Communications

Der studierte Kulturwissenschaftler berät in seiner Funktion als Head of Digital bei ORCA van Loon Communications mittelständische und Großunternehmen in Fragen der strategischen Online- und Social Media-Kommunikation sowie deren Anwendung in der internen Kommunikation.

1. Veränderungen in Unternehmen und Organisationen sind Gruppenprozesse. Wir bilden Change Koalitionen und schicken Sie durchs Lab.

 

2. In Situationsräumen konfrontieren wir Sie mit unterschiedlichen Herausforderungen und Ausgangspositionen.

 

3. Durch das Einbringen eigener Fragestellungen im Vorfeld bestimmen Sie die Herausforderungen der Situationsräume maßgeblich mit.

 

4. Unter Anleitung wenden Sie neue innovative Methoden wie Design Thinking spielerisch auf klassische Change-Fragestellungen an.

 

5. Am Ende werden in großer Runde Ergebnisse verglichen und gemeinsam Erfolgskriterien formuliert.

Freitag, 20. Oktober 2017
15:00 - 15:00 Zusammenfassung & Verabschiedung

Zusammenfassung & Verabschiedung

Inga Höltmann
Freie Journalistin
Inga Höltmann
Freie Journalistin

Inga Höltmann (http://ingahoeltmann.de/) ist Expertin für die Themen Kulturwandel in Unternehmen, New Work und Digital Leadership und Gründerin der digitalen Führungskräfte-Akademie “Accelerate Academy” (http://accelerate-academy.de). Sie ist ausgebildete Wirtschaftsjournalistin, zu ihren Auftraggebern gehören der Berliner Tagesspiegel und das Deutschlandradio Kultur. Twitter: @ihoelt