Programm

Montag, 09. November 2015
08:30 - 09:15 Einlass und Ausgabe der Tagungsunterlagen
Mittwoch, 09. November 2016
09:15 - 09:30 Begrüßung durch den Tagungsmoderator

Begrüßung durch den Tagungsmoderator

Prof. Dr. Christopher Storck
Quadriga Hochschule Berlin
Prof. Dr. Christopher Storck
Quadriga Hochschule Berlin

Prof. Dr. Christopher Storck ist Professor für Strategie und Kommunikationsmanagement an der Quadriga Hochschule Berlin. Parallel dazu ist er Managing Director bei HERING SCHUPPENER und berät Unternehmen bei der Formulierung und Kommunikation von Strategien, bei Aufbau und Schutz wirtschaftlich relevanter Reputation sowie der Strukturierung und Steuerung von Kommunikationsabteilungen. Storck ist Business Coach der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden an und leitet die Arbeitsgruppe "Strategie & Praxis" des Fachkreises Kommunikations-Controlling im Internationalen Controller Verein.

Mittwoch, 09. November 2016
09:30 - 10:10 Reputation ist nicht alles - aber ohne Reputation ist alles nichts

Energieunternehmen befinden seit mehr als zehn Jahren in einer schweren Reputationskrise. Diese gefährdet die License to operate und läßt bestehende Geschäftsmodelle atemberaubend schnell erodieren. Für die Entwicklung neuer dezentraler und kooperativer Geschäftsmodelle wird Reputation nicht nur unverzichtbar, sondern zum Teil dieser Geschäftsmodelle selber. Reputation verstanden als Akzeptanz und Unterstützung der Stakeholder wird damit zu einem zentralen Wert - nicht nur für Kommunikation, Marketing und Politik, sondern für die Steuerung des Unternehmens und für Entscheidungen des Managements. Ziel der strategischen Neuausrichtung der EnBW ist daher auch die Verbesserung der Unternehmensreputation und der Aufbau eines  systematischen Reputationsmanagements.
 

Mittwoch, 09. November 2016
10:10 - 11:00 Brunch und Networking
MODUL I: Neue Relevanz - Kommunikation wird zum Strategiepartner#EC6561
Mittwoch, 09. November 2016
11:00 - 11:40 Controlling als Bestandteil und Motor einer integralen Kommunikationsstrategie
MODUL I: Neue Relevanz - Kommunikation wird zum Strategiepartner#EC6561
Mittwoch, 09. November 2016
11:40 - 12:20 Unternehmenskommunikation 4.0 - Neue Rolle für Kommunikationsmanager?

Digitalisierung und Globalisierung stellen tradierte Spielregeln in Frage. Hypertransparenz und erodierendes Vertrauen in große Organisationen erhöhen den Partizipationsdruck durch immer mehr Stakeholder weltweit. Darauf sind Unternehmensführungen nicht vorbereitet. Sie stehen vor Aufgaben, die erfordert, neue Rollen zu definieren und zu besetzen. Für einige dieser Rollen ist die Unternehmenskommunikation prädestiniert.

WORKSHOP-SESSION I:#99D5E8
Mittwoch, 09. November 2016
12:20 - 13:20 Workshop I: Von den Zielen zu den Kennzahlen

Ich messe, also "controlle" ich?  Erfahren Sie in diesem Workshop, wie Sie aus der Strategie messbare Ziele ableiten und mit Maßnahmen verbinden können. Steuern Sie erfolgreich Ihre Maßnahmen und zeigen Sie stufenweise den Erfolg Ihrer Kommunikationsarbeit. Finden Sie pragmatische Messpunkte und verbinden diese mit dem Angebot Ihrer Evaluierer.
 

WORKSHOP-SESSION I:#99D5E8
Mittwoch, 09. November 2016
12:20 - 13:20 Workshop II: KPIs in Zeiten der Digitalisierung
WORKSHOP-SESSION I:#99D5E8
Mittwoch, 09. November 2016
12:20 - 13:20 Workshop III: Kommunikationscontrolling für KMU: Einstieg in Inhalte und Umsetzung für solch ein System

„Kommunikationscontrolling ist nur was für Konzerne…“
Stimmt nicht: Auch KMU gewinnen mit Hilfe eines Kommunikationscontrollings wichtige Impulse für ihre Leistungs- und Wirkungsoptimierung. Dazu müssen Systematik und Instrumente auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten und ein pragmatisches Kennzahlensystem aufgebaut werden.

Mittwoch, 09. November 2016
13:20 - 14:20 Mittagspause
WORKSHOP-SESSION II#99D5E8
Mittwoch, 09. November 2016
14:20 - 15:20 Wiederholung der Workshops
MODUL II: Neue Dimensionen - planen, steuern, erfolg sichtbar machen#EC6561
Mittwoch, 09. November 2016
15:20 - 16:00 Von der Strategie zu den Kennzahlen: Kommunikationscontrolling in Non-Profit-Organisationen

Wie kann Kommunikation in Non-Profit-Organisationen gemessen werden, die nicht gewinnorientiert sind und die in keinem direkten Wettbewerb um Kundinnen und Kunden stehen? Um den Erfolg der gesamten Unternehmenskommunikation bewerten und steuern zu können, muss ein brauchbares Kennzahlensystem alle Kommunikationsziele und -maßnahmen berücksichtigen. Dabei soll es die strategischen Ziele des Unternehmens ebenso einbeziehen wie die Kernziele und Prozesse der Unternehmenskommunikation und dazu einfach handhabbar und ökonomisch sinnvoll sein. Nur so kann der direkte Wert der Kommunikation für das Unternehmen gemessen und sichtbar gemacht werden. Das Praxisbeispiel zeigt das Bewertungssystem für die Infrastrukturgesellschaft viadonau.

MODUL II: Neue Dimensionen - planen, steuern, erfolg sichtbar machen#EC6561
Mittwoch, 09. November 2016
16:00 - 16:40 Chancen der Digitalisierung für das Kommunikations-Controlling

 

MODUL II: Neue Dimensionen - planen, steuern, erfolg sichtbar machen#EC6561
Mittwoch, 09. November 2016
16:40 - 17:10 Kaffeepause
MODUL II: Neue Dimensionen - planen, steuern, erfolg sichtbar machen#EC6561
Mittwoch, 09. November 2016
17:10 - 17:50 SAP’s Digital Integrated Reporting: Herausforderungen und Erfolgsfaktoren der Implementierung

Bereits im Jahr 2012 übernahm die SAP SE die Vorreiterrolle in der integrierten Berichterstattung mit der Veröffentlichung ihres ersten integrierten Berichts ein. Der Vortrag diskutiert strategische und operative Herausforderungen und kritische Erfolgsfaktoren einer guten integrierten Berichterstattung und gibt einen Ausblick wie sich die externe Berichterstattung in kommenden Jahren verändern könnte. Hierbei werden auch die Bedeutungsgrenzen und Limitationen des „IR-Trends“ gewürdigt.

Mittwoch, 09. November 2016
17:50 - 18:20 Expertenforum

Expertenforum

Prof. Dr. Christopher Storck
Quadriga Hochschule Berlin
Prof. Dr. Christopher Storck
Quadriga Hochschule Berlin

Prof. Dr. Christopher Storck ist Professor für Strategie und Kommunikationsmanagement an der Quadriga Hochschule Berlin. Parallel dazu ist er Managing Director bei HERING SCHUPPENER und berät Unternehmen bei der Formulierung und Kommunikation von Strategien, bei Aufbau und Schutz wirtschaftlich relevanter Reputation sowie der Strukturierung und Steuerung von Kommunikationsabteilungen. Storck ist Business Coach der EBS Universität für Wirtschaft und Recht in Wiesbaden an und leitet die Arbeitsgruppe "Strategie & Praxis" des Fachkreises Kommunikations-Controlling im Internationalen Controller Verein.

Hier können Sie nochmal Ihre Fragen an die Experten stellen und beantworten lassen.

Mittwoch, 09. November 2016
18:20 - 18:35 Sum Up und Verabschiedung
Mittwoch, 09. November 2016
18:35 - 20:00 Get-together